Skip to main content

So reinigst und pflegst Du Deine Sauna, damit sie ewig besteht

Wenn Du Deine eigene Sauna reinigen willst, kannst Du nicht einfach drauf los putzen. Es gibt dabei so Einiges zu beachten.

Deine Sauna reinigen und pflegen - Das musst dabei beachten, damit sie unkaputtbar wird.

Wie Du den Innenraum der Sauna reinigst

Vor allem, wenn Du in eine hochwertige Luxussauna investiert hast, sollte eine regelmäßig Reinigung die Regel sein. Mehr zum Thema Luxussauna findest Du Hier.

Die meisten Holzsaunen sind sehr feuchtigkeitsempfindlich. Sie dürfen deshalb keineswegs in Berührung mit nassen Renigungsgeräten wie Hochdruckreiniger kommen, da hässliche Risse entstehen können.

Bei extrem starker Verschmutzung oder hässlichen Flecken kann man mit feinem Schleifpapier die betroffenen Stellen säubern. Das geliebte Thermoholz dagegen, welches häufig bei Fasssaunen verwendet wird, darf keinesfalls mit Schleifpapier behandelt werden.

Wasserflecken kannst Du mit einer starken Bürste und etwas „Laugiges“ wie Essig abbürsten.

Wer bereit ist etwas Geld auszugeben, kann ein Reinigungsmittel auf Wasserstoff-Peroxid-Basis (~3%) kaufen. Es ist auf die Eigenschaften des Saunaholzes angepasst und somit im Gegensatz zu anderen Mitteln wie Chlor ungiftig. Es sollte außerdem geruchlos sein, da es beim Saunieren sonst unangenehm riechen und in den Augen brennen könnte.

Um gefährliche Keime und Pilze zu vermeiden, sollte das Handtuch die Bänke vor Schweiß schützen. Außerdem wird empfohlen beim Saunabaden keine (womöglich pilzbefallenen) Badesandalen zu tragen. Am besten gehst Du barfuß rein.

Die Schritt-für-Schritt-Anleitung für die perfekte Saunareinigung+Pflege:

  1. Lüfte deine Sauna gründlichst
  2. Lasse Sie auf Raum- bzw. Außentemperatur abkühlen
  3. Wische den Innenbereich (auch den Boden!) mit einem leicht feuchten fusselfreien Tuch ab
  4. Reinige hartnäckige Flecken mit einer Bürste und Essig oder mit feinem Schleifpapier (außer bei Thermoholz!) oder einem speziellen Reinigungsmittel
  5. Lass den Raum ordentlich trocknen, indem Du sie noch etwas lüften lässt

Wer besonders viel Wert auf Hygiene bei den Bänken und Liegen legt, kann die Sauna zusätzlich mit einem speziellen desinfizierenden Mittel reinigen. Sie sind eher in den unteren Bereichen vonnöten als in den oberen, aufgrund des Hitzerunterschieds.

Die Türscharniere solltest Du auch regelmäßig mit einem Tropfen Öl schmieren und bei Bedarf nachziehen. Ebenso die restlichen Schrauben, um die Rostbildung zu unterbinden.

Wie Du die Außenwände Deiner Sauna reinigst und pflegst

Die Pflege für Innensauna ist recht überschaubar. Um die Sauna vor Feuchtigkeit zu schützen, sollte sie (im Gegensatz zum Innenraum) imprägniert werden. Ansonsten reicht es, wenn Du bei starker Verschmutzung ein leicht feuchtes Tuch nimmst, um Verunreinigungen zu entfernen. Zweimal jährlich sollten bei regelmäßiger Benutzung die Regel sein.

Die Behandlung, Reinigung und Pfleg der Außenwände einer Gartensauna dagegen ist etwas komplizierter. Hier gilt prinzipiell das Gleiche wie beim Gartenhaus.

Hierzu gibt auf dieser Seite mehr nützliche und ausführliche Tipps um Deine Gartensauna „unkaputtbar“ zu machen.

Natürlich gilt das nur für bestimmte Saunaarten, wie das typische Saunahaus oder die moderne Gartensauna, nicht dagegen für die Iglu-sauna!

[Gesamt:2    Durchschnitt: 3.5/5]

Ähnliche Beiträge