Skip to main content

Ausstattung der Gartensauna – Intimsphäre dank Rollos

Du hast Dir den Traum einer Gartensauna erfüllt und denkst nun darüber nach, wie Du Deine Privatsphäre am besten sichern könntest?

Rollo für Sauna

Eine Sauna im Garten ist für viele Menschen ein echtes Highlight. Sie bietet zahlreiche Vorteile. Immerhin kannst Du nach dem Saunagang direkt in den Garten, Dich hier entspannen oder eine Dusche nehmen. Doch was ist, wenn die Sauna einsehbar ist?

Warum ein Rollo für die Sauna?

Zu den Hinweisen in Bezug auf die Ausstattung einer Gartensauna gehört es auch, sich Gedanken darüber zu machen, wie die eigene Privatsphäre geschützt werden kann. N

ur, weil Du vielleicht gerne saunierst, heißt das nicht, dass Du Dich den Nachbarn nackt zeigen möchtest. Abhängig vom Garten ist es aber leider nicht immer möglich, die Sauna so aufzustellen, dass niemand hineinsehen kann.

Ein Verzicht auf Fenster spricht aber eigentlich gegen die Idee, das Saunieren so richtig genießen zu können. Vielleicht möchtest Du entspannt auf der Bank liegen und in den Himmel schauen.

Möglicherweise magst Du auch einfach das Tageslicht genießen, dabei aber nicht dem Nachbarn in die Augen schauen. Du kannst hier mit verschiedenen Varianten arbeiten.

1. Das blickdichte Rollo

Hilfreich ist ein blickdichtes Rollo eigentlich immer. Du kannst es Dir an die Größe der Fenster in der Gartensauna anpassen lassen. Zudem gibt es verschiedene Designs, die auch vom Stil her gut passen.

Das blickdichte Rollo ist so konzipiert, dass hier auch Deine Silhouette nicht zu sehen ist. Immerhin kann es bei einigen Rollos der Fall sein, dass alle Deine Bewegungen dennoch beobachtet werden können.

Dieses Problem hast Du bei der blickdichten Variante nicht. Dafür ist es jedoch nicht ganz so einfach, mit dem Rollo das Tageslicht zu genießen oder den Ausblick nutzen zu können.

2. Scheiben abkleben

Eine weitere Option ist das Abkleben der Scheiben. Es gibt so die Möglichkeit, die Scheiben ganz oder auch nur zum Teil abzukleben und so zu verhindern, dass von außen ein klares Bild zu sehen ist.

Durch verschiedene Designs bei den Aufklebern kannst Du auch einen stilechten Blickfang erschaffen.

Erkundige Dich jedoch, ob die Aufkleber auch hohe Temperaturen aushalten und auf welche speziellen Punkte Du noch achten musst.

3. Ausrichtung der Fenster

Bist Du noch in der Planung Deiner Gartensauna, kannst Du natürlich auch an der Ausrichtung der Fenster drehen. Der Aspekt, dass möglicherweise jemand hineinsehen könnte, wird bei der Planung oft gar nicht berücksichtigt.

Beschäftigst Du Dich jedoch mit dem Thema, ist es besonders einfach zu schauen, ob Du die Fenster anders einsetzen kannst. Prüfe nach, an welcher Stelle Nachbarn oder auch Spaziergänger keine Einsicht nehmen können oder arbeite mit sehr schmalen und mehreren kleinen Fenstern.

Tipp: Bedenke, dass die Fenster einen wichtigen Teil des Charmes ausmachen, den Deine Gartensauna mitbringt. Hier ist es also nicht verkehrt, ein wenig mehr zu investieren.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *